TRUCK-NEWS: Erster selbstfahrender LKW auf deutscher Autobahn

selbstfahrender LKW Daimler

(Bild: Daimler)

Zum allerersten Mal war diese Woche ein selbstfahrender LKW auf einer Autobahn in Deutschland unterwegs. Die Feuertaufe hat die Daimler-Produktion also hinter sich – dennoch bleiben viele Fragen offen.

„Highway Pilot“ nennt sich das intelligente System für teilautonomes Fahren. Denn ganz alleine geht es doch noch nicht: es ist weiterhin notwendig, dass jemand am Steuer sitzt, um jederzeit eingreifen zu können.

In diesem Fall war es der Daimler-Manager Wolfgang Bernhart selbst, der die Neuerung Autopilot auf der Autobahn 8 bei Stuttgart erstmals auf die Straße brachte. Die Vorteile des Systems liegen in mehr Sicherheit, weil der Highway Pilot immer die volle „Aufmerksamkeit“ hat, sowie geringerem Spritverbrauch durch Effizienz beim Fahren.

Außerdem soll es in Zukunft so sein, dass der Fahrer – fast wie der Pilot im Flugzeug, der nur noch Start und Landung durchführt – andere Dinge während der Fahrt erledigen kann. Bis zur Marktreife ist es aber noch ein weiter Weg.

Denn auch die Kritikpunkte sind völlig klar: Wer hat Schuld, wenn doch einmal ein Unfall passiert? Im jetzigen Modell wäre das noch der Fahrer, wenn aber der seine Augen auch nicht mehr auf die Straße richten muss, sieht die Sache natürlich anders aus.

Aber auch die Konkurrenz schläft nicht: General Motors erklärte kürzlich, dass man 2016 eine Flotte selbstfahrender Autos mit Elektroantrieb in Amerika testen wolle. Auf dem Gebiet der selbstfahrenden Trucks ist also einiges los – wann wir aber den ersten LKW ohne Fahrer am Steuer auf der Autobahn überholen werden, kann heute noch niemand so genau sagen.

———————————————————————————–
Und für alle, die immer noch selbst am Steuer sitzen, gibt’s den weltweiten Freeeway World Business Tarif jetzt in unserem Webshop!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.